Eine Detektei, zum Beispiel www.bmd-detektei.de online auswählen

Juni 2nd, 2009 · No Comments

Für Privatpersonen aber natürlich auch Firmen gibt es einige Gründe, um eine Detektei online auszuwählen. Private Personen können zum Beispiel eine sogenannte Urlaubsvertretung bei einer Detektei buchen. Hierbei besucht ein Mitarbeiter der Detektei regelmäßig das Haus des Auftraggebers und schaltet zum Beispiel das Licht ein oder aus oder benutzt den Fernseher. So hat es den Anschein, als ob jemand zu Hause wäre. Das schreckt potentielle Einbrecher ab, welche es auf zur Urlaubszeit leerstehende Häuser abgesehen haben. Natürlich können private Personen einen Detektiv auch dazu beauftragen, um herauszufinden wie es der Ehepartner mit der Treue hält. Dieses ist allerdings nur ein sehr kleiner Bereich im Aufgabengebiet eines Detektivs.

Die Gründe, weswegen Firmen eine Detektei online auswählen, sind naturgemäß andere. So kommt es zum Beispiel immer wieder vor, dass einzelne Mitarbeiter sehr häufig krank sind. Hat die Firma nun den Verdacht, dass der Mitarbeiter in Wirklichkeit gar nicht krank ist, sondern sich auf diese Art nur ein wenig mehr Urlaub verschaffen will, als im eigentlich zusteht, so kann sie einen Detektiv von  www.bmd-detektei.de beauftragen, der den Mitarbeiter beobachtet um eventuelle Unregelmäßigkeiten festzustellen. Es kommt natürlich auch vor, dass so ein Mitarbeiter nicht nur daheim auf der faulen Haut liegt, sondern während seiner angeblichen Krankheit, Verwandten oder Bekannten bei diversen Arbeiten, wie zum Beispiel dem Bau eines Hauses, hilft.

Das ist natürlich nicht in Ordnung und verursacht teilweise erhebliche Kosten für die Firma. Deshalb wählt sie eine Detektei online aus und beauftragt diese herauszufinden, ob sich der Verdacht, den die Firma gegenüber ihrem Mitarbeiter hat, bestätigt oder ob der Mitarbeiter wirklich krank ist. Ebenfalls ein Grund für eine Firma eine Detektei zu beauftragen ist es, wenn der Verdacht auf Firmenspionage vorliegt. Auch hier ist in der Regel wieder ein Mitarbeiter betroffen. Dieser könnte Dokumente und Know How aus der Firma schaffen und einer anderen, konkurrierenden Firma zukommen lassen. Ein Verhalten dieser Art kann eine Firma stark gefährden.

Deshalb wird sie, wenn dieser Verdacht besteht, gegensteuern indem sie eine Detektei online sucht und diese damit beauftragt, dem Verdacht der Firmenspionage nachzugehen. Sollte sich dieser Verdacht gegen einen Mitarbeiter tatsächlich bestätigen, so hat dieser in jedem Fall mit einer fristlosen Kündigung zu rechnen. In der Regel folgt dann auch ein Nachspiel vor Gericht, in dem es um empfindlich hohe Summen gehen kann. In diesem Fall werden dem Mitarbeiter wahrscheinlich auch die Kosten in Rechnung gestellt, die durch die Recherchen der Detektei entstanden sind. Diese wird er dann auch zahlen müssen.